Blog

Nobelpreisträger Merton Miller

Nobelpreisträger Merton Miller Die Überschrift könnte auch lauten „wie mir Nobelpreisträger Merton Miller charmant Bodenhaftung vermittelte“. Oder „wie reagiert man, wenn die Antwort den Fragesteller überfordern könnte?“ Es geht in meinem jüngsten Blogbeitrag um Kommunikation, Charme und Key Lime...
Weiterlesen

Wirkung und Ursache in der Kommunikation

Wirkung und Ursache in der Kommunikation Gute Kommunikation ist immer Ursache, nicht Wirkung. Hinter dieser These verbirgt sich eine Methode, die auf den ersten Blick befremdlich erscheinen mag. Doch tatsächlich lohnt es sich in der strategischen Kommunikation, vom gelernten „zuerst Ursache, dann Wirkung“...
Weiterlesen

Brief aus New York – change before you have to

Brief aus New York – change before you have to Vor 20 Jahren wagte ich – von Manhattan aus- einen Blick in die Zukunft. In einem „Brief aus New York“ schrieb ich einen Artikel für das Buch „Bildung: Eine Investition in die Zukunft“.     Der Deutsche Fachverlag, für dessen Büro ich damals in New York...
Weiterlesen

Passwortmanager ja oder nein?

Passwortmanager ja oder nein? Ich empfehle meinen Mandanten einen Passwortmanager einzusetzen. Wir alle benötigen Zugänge zur digitalen Welt. Die Schlüssel sollten dabei sicher sein. Sind sie aber meist nicht. Daher schildere ich meine Erfahrungen mit dem unkomplizierten Einsatz eines...
Weiterlesen

Kopf aus in Sozialen Business Medien?

Kopf aus in Sozialen Business Medien? Xing, LinkedIn und andere Soziale Business Medien werden genutzt für Karrierehoffnungen, Netzwerkpflege oder ähnliches. Aber wer fünf einfache Punkte nicht beachtet, dürfte bald auf die Nase fallen oder ist es bereits – ohne es vielleicht gemerkt zu haben. Dass...
Weiterlesen

Komplex oder kompliziert?

Komplex oder kompliziert? Führung und Kommunikation unterscheiden sich dramatisch, je nach dem ob es sich um komplexe oder um komplizierte Sachverhalte handelt. Erfolgreiche Krisenkommunikation, interne Kommunikation als Empowerment und Aufbau der Reputation braucht jedoch die Differenzierung...
Weiterlesen

Zielgruppen-DNA verdrängt Zielgruppendefinition

Zielgruppen-DNA verdrängt Zielgruppendefinition Für Unternehmen, die heute Menschen zielgenau erreichen möchten, sind soziale Medien wie Leberwurst für Hunde. Doch in diesem Marketinghimmel liegt – ähnlich wie bei übermäßigem Wurstverzehr – Segen und Fluch eng beieinander. Heute möchte ich an meinen letzten...
Weiterlesen

Die fragmentierte Wirklichkeit

Die fragmentierte Wirklichkeit Für den zielgenauen Transport von Botschaften sind Soziale Medien eine exzellente Wahl. Doch wenn es um die Vermittlung von Positionen geht, wenn Überzeugungsarbeit geleistet werden soll, dann kann dieser Ort schnell zum Bumerang werden.   Oft ist es Ziel von...
Weiterlesen